Mittwoch, 15 Juni 2016

Buchpräsentation „Vietnam – auf dem Weg in eine neue Zeit“ Donnerstag, 23. Juni 2016, 19:00 Uhr

Cover

Reisebilder und Reportagen (Verlag Wiesenburg)

Buchpräsentation und Gespräch mit dem Autor Robert Asam
in der
Buchhandlung Orlando
1090 Wien, Liechtensteinstraße 17

Wer Vietnam besucht, entdeckt ein Land voller Gegensätze. Der Wasserbüffel im Reisfeld gehört ebenso zum Alltag wie der Porsche Cayenne im Verkehrsgewühl von Hanoi. Vietnam träumt den Traum vom Tigerstaat und bespricht sich mit den Ahnen, damit das Unterfangen gelingen möge. Von den altbekannten Agitprop-Plakaten grüßt noch immer ein gütiger Onkel Ho, aber die Stadtjugend zieht Bill Gates vor. Erstmals wächst in Vietnam eine Generation heran, die keinen Krieg erlebt hat und auch nicht ständig daran erinnert werden will. Die USA, der Feind von einst, ist zum wichtigsten Handelspartner Vietnams geworden. Längst ist der US-Dollar eine Parallelwährung zum Dong und Coca Cola eine ernsthafte Konkurrenz zum Grünen Tee. Das Land hat sich geöffnet und sucht seinen Weg zwischen freier Marktwirtschaft und autoritärem Einparteiensystem. Ein Drahtseilakt, den die Reisebilder und Reportagen dieses Buches veranschaulichen wollen. Sie führen an Orte abseits der üblichen Reiserouten und erzählen von Menschen, die für das traditionelle Vietnam ebenso stehen, wie für das Land, das versucht, die vielen verlorenen Jahre wettzumachen.
Robert Asam (geb. 1953) war bis Herbst 2012 Berufsjournalist, zuletzt Chefredakteur beim öffentlich-rechtlichen Sender Rai Südtirol. Er lebt und arbeitet als freier Autor in seiner Heimatstadt Meran. Zu seinen bevorzugten Reisegebieten gehören Südostasien und vor allem Vietnam, das er mehrmals besucht hat; erstmals 1995 und zuletzt im April 2016.

zurück